Standardformation

Geschrieben von Administrator
Es geht wieder los! Die Saison 2021/2022 hat begonnen.

Seit Oktober trainierte das Team nur online. Die Choreographie wurden anhand der erstellten Videos aus dem Trainingslager besprochen, viel Technik wurde erklärt und geübt. 

Seit dem 13. Juni 2021 darf nun das Team wieder komplett unter Hygieneauflagen trainieren.

Das ist der ideale Zeitpunkt für Interessierte in die neue Saison mit der neuen Musik, der Choreographie und Kleidern, einzusteigen. Ende Oktober war das Trainingslager in der Sportschule Seibersbach.

Training ist mittwochs 19:30-22:00 h in der Sporthalle der Gustav-Stresemann Wirtschaftsschule, Mz-Oberstadt und sonntags 16:00-20:00 h in der Sporthalle Peter-Jordan-Schule und manchmal in der Sporthalle Gonsenheim, Weserstr. sowie freies Training freitags 20:00-22:00 in der gleichen Sporthalle.

Mehr Infos und Fotos auf unserer Facebookseite  >https://www.facebook.com/StandardformationMainz.

20201011 093017

weitere Informationen unterhttps://sites.google.com/tcrwcmainz.de/standardformation


Die ausgefallene Saison 2020/2021

Die Vorbereitungen auf das Aufstiegsturnier waren geplant und nach diesem Turnier sollte die alte Choreographie ad acta gelegt werden. Pandemiebedingt wurde dieses Turnier nun schon zweimal verlegt und die Durchführung Ende Oktober ist auch noch sehr fragli-//ch. Somit begannen die Arbeiten an der neuen Musik und Choreographie schon sofort. Das Team traf sich erst mal online, dann auf einem Parkplatz. Herren und Damen getrennt lernten schon mal die neuen Schritte und trotz Abstand wurde versucht, die neuen Bilderwechsel zu probieren.

Formationstraining

Mittlerweile wurde wieder auf Parkett in der Wanderhalle paarweise trainiert und die Choreographie ist zu großen Teilen fertig. Aber was und mit welcher Musik wird noch nicht verraten.

Als dann wieder Formationstraining wieder möglich war, hat das Team schnellst möglich die neue Choreographie einstudiert. Im Trainingslager im Oktober 2020 war das Programm mit Einmarsch, Wertungsteil und Ausmarsch komplett. Und dann wurde der Kontaktsport in Mainz wieder untersagt. Ein Training für die nächste Zeit war nicht möglich.

Aufgrund der Verlegung des Aufstiegsturniers zur 1. Bundesliga, zu dem das Team als Vizemeister qualifiziert war, hatte sich die Mannschaft entschieden die alte Choreographie nicht mehr weiter zu trainieren und mit der neuen Choreographie zu beginnen. Deswegen wären die Mainzer auf dem Aufstiegsturnier nur angetreten. Aber: Das Turnier wurde auch kurzfristig abgesagt und so geht es direkt in der 2. Bundesliga mit dem neuen Programm los.

Noch ohne ein Training nach diesem Termin folgte die 6-wöchige Zwangspause für Amateursportler in Mainz im November.

Zwischenzeitlich haben wir den Trainingsort gewechselt. Trainiert wird aktuell mittwochs 20.00-22.00 in der Sporthalle der neuen Peter-Jordan Schule, Gleisbergweg, und sonntags 16.00-20.00 in der Sporthalle der Grundschule Am Lemmchen oder in der Sporthalle Weserstr.

Und dann wurde die komplette Saison 2020/2021 durch die Formationen abgesagt.

Trainer: Yvonne Scheller und Markus Mengelkamp

weitere Informationen zur 2. Bundesliga auf www.formationen.de


Die Saison 2019/2020

Als Aufsteiger hat sich die Standardformation in der letzten Saison mit Platz 5 in der 2. Bundesliga etabliert. Mit der neuen Choreographie "Glamour is back" zeigte das Team seinen Anspruch als Mitglied der 2. Bundesliga. 

In der neuen Saison ist es anders. Der DTV hat eine neue Einteilung der 2. Bundesliga beschlossen. Sie wird nun auf geteilt in 3. Gebietsligen. Somit ist die 2. Bundesliga Standard Süd die neue Startklasse der Mainzer Formation.

Die Turniertermine stehen schon fest:

  • Sa., 11.01.2020, Altenburg
  • Sa., 18.01.2020, Darmstadt
  • Sa., 02.02.2020, Rüsselsheim
  • Sa., 29.02.2020, Mainz
  • Sa., 08.02.2020, Nürnberg

Das Training hat schon wieder begonnen und das Team verfeinert seine bestehende Choreographie. Auch im Trainerteam hat es Veränderungen gegeben. Markus Mengelkamp und Yvonne Scheller werden die Mannschaft durch die Saison führen. Sie haben die Choreographie dem neuen Motto "WATCH THE MOVIES" mit tänzerischen Folgen und Elementen erweitert. Viele Teammitglieder sind auch aktive Einzel-Turniertänzer. Die Mischung aus sehr erfahrenen Tänzern, jungen Turnierstartern und Neuzugängen ergibt ein dynamisches Team, dass sich voller Tatendrang präsentiert.

Training ist jeweils mittwochs, 19.30 h im Trainingssaal im Bürgerhaus Lerchenberg, freies Training Formation freitags, 19.30 h Sporthalle Gonsenheim und sonntags, 16.30 h Sporthalle Schule Am Lemmchen.

19 11 10 A Team

Das Team im November-Trainingslager.

 

Interessierte:

Auch wer selbst Interesse am Tanzen in einem der Teams hat, ist herzlich eingeladen mal in den Trainings vorbei zu schauen. Jeder der Lust hat das Formationstanzen kennen zu lernen, ist herzlich willkommen! Voraussetzung ist allein der Spaß am Tanzen in einer Gruppe. Für das erste Training werden bequeme Sportkleidung, Sportschuhe und wenn möglich Tanzschuhe benötigt. Auch ohne Tanzpartner/in ist eine Teilnahme möglich!

Weitere Informationen gibt es auch unter formation@ tanzen-in-mainz.de


Die letzte Saison 2018/2019

Präsentation der Standardformation

Geschrieben von Isabel Gutmann

Am Sonntag, den 14.01., präsentierte sich unsere Standardformation das erste Mal in dieser Saison vor heimischem Publikum. Zum Auftakt der Veranstaltung zeigten die 5-6 jährigen des Kinder Balletts voller Elan ihre Choreografie, bevor Vereinspräsident Markus Mengelkamp die Fläche für den ersten Auftritt der Standardformation eröffnete.

18-02-13 StandardformationAufgrund der zahlreichen Neuzugänge hat sich das Team im Vergleich zum letzten Jahr stark vergrößert, so dass in beiden Durchgängen eine unterschiedliche Besetzung zu sehen war. Für viele Tänzerinnen und Tänzer war somit der Durchgang bei der Teampräsentation der erste Auftritt vor Publikum überhaupt. Besonders in den Fokus rückten die neuen Kleider der Damen: In dieser Saison tanzen die Damen in Rot. Dies wurde durch die großzügigen Spenden der Ehrenmitglieder Beatrix und Rolf Böttcher sowie von Sandra Konrads ermöglicht. Nach dem ersten Auftritt stellte Markus Mengelkamp jedes Tanzpaar während eines Wiener Walzers einzeln vor und begrüße die Trainerin Julia Hofmann.

Der zweite Teil der Team-Präsentation wurde von der Discofoxformation eingeleitet, die in diesem Jahr mit Ihrer Choreografie Galaxy Surprise Deutsche Vizemeister wurden, bevor unsere Standardformation in der zweiten Besetzung die Fläche betrat. Trainerin Julia Hofmann zeigte sich nach dem vorangegangenen Trainingslager zufrieden mit der Leistung ihres Teams und dem aktuellen Stand: „Die Präsentation war für alle ein aufregendes Erlebnis und die neuen Teammitglieder haben damit ihren ersten Meilenstein gut gemeistert. Auch wenn das Publikum die Choreografie Duffy schon aus dem Vorjahr kennt, so haben die Häfte der Tänzer diese Choreografie in den letzten Monaten neu erlernt. Dabei besteht neben kleinen choreografischen Änderungen die Herausforderung auch darin, alle Formationsmitglieder tänzerisch weiterzubilden, um schließlich ein homogenes Bild auf die Fläche zu bringen. Bis zum ersten Turnier wollen wir jetzt intensiv an Details arbeiten.“ Knapp einen Monat hat die Standardformation noch Zeit, bevor am 18.02.2018 in Darmstadt das erste Turnier der Regionalliga Süd/West stattfindet.

Lara Hartz

B-Team enttäuscht vom Aufstiegsturnier

Geschrieben von Administrator

Lautstark und gut gelaunt unterstützten die zahlreichen Mainzer Fans das B-Team bei seiner ersten Teilnahme an einem Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga. Auch wenn dann eine Enttäuschung folgte.

Das Losglück bescherte den sechsten und letzten Startplatz in der Vorrunde, die der Tabellenerste der Regionalliga Süd, Giessen, eröffnete. Sauber aber nervös legten die Giessener vor, gefolgt von einer dynamischen Mannschaft aus Göttingen, manchmal etwas zu heftig in Bewegung. Klar das hier ein Favorit tanzte. Als drittes Team ging Unterhaching auf die Fläche, sie hatten sich wohl keine Chancen eingeräumt und deshalb war die Leistung nicht auf dem Niveau der Liga. Vierte Mannschaft, Nienburg, tanzte mit 7 Paaren und hatte Mühe einige Damen durch die Choreographie zu bringen. Hamburg als Fünfter tanzte sein Programm ordentlich und bot sich für einen vorderen Platz an. Dann Mainz, auf einigen Positionen verändert, ging der Vorrundendurchgang sauber durch. Besonders auffäliig das viele Tanzen während der Choreographie. Die anderen Formationen lösen viel häufiger die Haltung.

Unter dem fachkundigen Publikum war nach der Vorrunde durchweg die Meinung, dass das B-Tam im Finale sein müsste. Umso größer die Verwunderung und Enttäuschung, als mit Unterhaching auch Mainz ausgeschieden war.

Nach dem Finale waren zwei Mannschaft klar vorne und damit aufgestiegen in die 2. Bundesliga. Göttingen B und Gießen sind ab nächster Saison "zweitklassig" und werden gegen das Mainzer A-Team antreten.

1. TSC Schwarz-Gold Göttingen B 1 1 1 1 1 1 2
2. Rot-Weiß-Club Giessen A 4 2 2 2 2 2 1
-----
3. Club Saltatio Hamburg A 3 4 3 3 4 3 3
4. TSC Blau-Gold Nienburg B 2 3 4 4 3 4 4
-----
5. TC Rot-Weiss Casino Mainz B Vorrunde
6. TSA d. TSV Unterhaching 1910 A Vorrunde

Herzlichen Glückwunsch an unseren Mitstreiter aus dem Süden - Giessen - und an Göttingen.

Die Mannschaften der 2. Bundesliga werden wir am 10. März 2012 in Mainz begrüßen können. Wir werden ein Turnier der 2. Bundesliga in Mainz ausrichten.

Standardformation kurz vor Saisonstart

Geschrieben von Isabel Gutmann

Unsere Standardformation hat nach einem gut besuchten Schnuppertraining zu Beginn der Saison großen Zuwachs bekommen. Während der letzten Monate trainierte das Team intensiv an der bestehenden Choreographie „Duffy“. Die neuen Mittänzer erlernten die Choreografie und zur tänzerischen Weiterentwicklung wurde an der Technik und Charakteristik der einzelnen Standardtänze gearbeitet. Derzeit befindet sich das Team in der Turniervorbereitungsphase und hofft an das erfolgreiche Ergebnis der Vorsaison anknüpfen zu können.

Wir möchten Sie ganz herzlich zum lautstarken Anfeuern aller Mannschaften bei unserem Heimturnier am 07.04.2018 in der Sporthalle Mainz-Laubenheim einladen!

Die Turniertermine 2018 der Regionalliga Süd/West:

18.02.2018 Darmstadt
24.02.2018 Rüsselsheim
03.03.2018 Bocholt
07.04.2018 Mainz
05.05.2018 Leverkusen

Und wer nicht nur zusehen, sondern auch mitmachen möchte: Das Training findet mittwochs von 20.30 - 22 Uhr in der Sporthalle der Sparkassenakademie in Budenheim und sonntags von 16.30 – 20.00 Uhr in der Sporthalle Gonsenheim (bzw. wechselnde Trainingsorte) statt.

Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Julia Hofmann unter der Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung!

A-Team verbessert sich auf Rang 4

Geschrieben von Administrator

Beim 2. Turnier der 2. Bundesliga heute in Rüsselsheim tanzte das Mainzer A-Team heute auf Platz 4.

In der Vorrunde zeigte sich der erste Turniersieger Blau-Weiss Berlin noch sehr unsauber und unruhig, die Verfolger aus Nürnberg dagegen mit jugendlicher Unbeschwertheit. Das Mainzer A-Team hatte auch einige Patzer, war aber durch die tänzerische Leistung auf jeden Fall Anwärter für das große Finale. Ebenso die Mannschaften aus Braunschweig und Nienburg. Allerdings mit schwächerer Leistung.

Deutlich war der Leistungsabstand der drei weiteren Teams aus Rüsselsheim, Bochum und Bocholt die dann auch das Kleine Finale betritten. Im Kleinen Finale tanzten alle drei Mannschaften deutlich verbessert und Rüsselsheim hatte vor heimischem Publikum die Nase vorn und wurde Sechster, gefolgt von Bochum und Bocholt.

Im Großen Finale musste das Mainzer A-Team als erstes auf die Fläche und stand schon eher am Rand bereit als der Turnierleiter es überhaupt bemerkt hatte. Der Durchgang zeigte eine deutlichere Steigerung, die Bilder waren sauber und mit der tänzerischen Qualität des Teams war eine hohe Messlatte gelegt.

Auch die folgenden Teams aus Nienburg, Nürnberg zeigten sich verbessert zur Vorrunde, die größte Qualitätsverbesserung zeigte Berlin, während das Braunschweiger B-Team sich nicht steigern konnte.

Die Wertungsrichter entschieden eindeutig mit allen Einsen für Berlin, gefolgt von Nürnberg B mit genauso eindeutiger Wertung auf Platz Zwei.

Dritte wurde Branschweig B, gefolgt von Mainz und Nienburg. Durchaus wäre auch für Mainz ein besserer Ausgang auf Platz drei denkbar gewesen.

Die Wertungen und Tabelle finden sich unter www.formationen.de

Das nächste Turnier ist am 12.2. in Berlin.