Zurück zur Startseite

Kulturheim Weisenau wieder verfügbar.

Geschrieben von Administrator
Nach Fassenacht steht das Kulturheim wieder für Unterricht bis auf Weiteres zur Verfügung da die Sanierung sich noch verzögert. Somit wechseln die Gruppen (Nothdurft, v. Volckamer) wieder nach Weisenau.

Erfolgreicher Saisonstart für Standardformation

Geschrieben von Isabel Gutmann

18-02-18 Formationsturnier in Darmstadt002(lh) Beim ersten Saisonturnier der Regionalliga Süd/West am Sonntag freute sich unsere Standardformation über den erfolgreichen 2. Platz. Beim Turnierwochenende in Darmstadt zeigte am Sonntag unsere Formation zwei souveräne Durchgänge. Dadurch, dass nur fünf Mannschaften an den Start gingen, gab es ein gemeinsames Finale in dem nochmal alle Teams zu sehen waren. So blieb es bis zum Schluss spannend: Die Wertungsrichter bewerteten die Leistung des Mainzer Teams dreimal mit dem 2. und zweimal mit dem 3. Platz. Somit reihten sich die Mainzer hinter dem ersten Platz der Formation der TSA des TSV Bocholt ein. Für Trainerin Julia Hofmann ist das Ergebnis sehr zufriedenstellend.

18-02-18 Formationsturnier in Darmstadt001 "Beim ersten Turnier ist es immer sehr schwer einzuschätzen, mit welcher Leistung die anderen Teams antreten, aber unser Team hat zwei sehr gelungene Durchgänge gezeigt.“ Bereits am kommenden Samstag findet das zweite Turnier in Rüsselsheim statt und das Ziel der Mainzer, den 2. Platz zu festigen, ist klar formuliert. Hinter den Mainzern auf Rang 3 platzierte sich die Formation aus Rüsselsheim vor dem B-Team aus Darmstadt und der Mannschaft aus Kassel.

 

 

Die Platzierungen:

1. TSA des TSV Bocholt von 1867/ 1896 1 1 1 1 1 

2. TC Rot-Weiss Casino Mainz 2 3 2 2 3
3. TC Rot-Weiß D. TG 1862 Rüsselsheim 3 2 4 4 2
4. TSZ Blau-Gold-Casino Darmstadt B 4 4 5 3 4
5. Rot-Weiss-Klub Kassel 5 5 3 5 5

Erfolge von Frankfurt bis Kopenhagen

Geschrieben von Isabel Gutmann
CopenhagenBei den 40. Copenhagen Open, die im schönen Ambiente des Tivoli Congress Hotels stattfanden, nahmen Jörg und Isabel Gutmann am Weltranglistenturnier der Sen I Standard teil. Unter den 24 Paaren qualifizierten sie sich klar für das Finale. Im Finale gab das Mainzer Paar noch mal alles und erklomm das Treppchen. Jörg und Isabel freuten sich über Platz 3 in der Gesamtwertung mit zweiten Plätzen in zwei Tänzen.
Den gleichen Platz, jedoch im etwas näher gelegenen Frankfurt, ertanzten sich Audrey Maison und Florian Hopp bei der offenen Hessenmeisterschaft der Hauptgruppe II C-Standard (7 Paare). Auch Mark und Sina Turpin konnten am Wochenende einen tollen Erfolg erzielen. Bei der Rangliste der Sen I S-Standard in Düsseldorf trafen die beiden auf eine starken Konkurrenz von 34 Paaren und konnten sich bis ins Semifinale auf Platz 12 vortanzen.

Aufstieg in S-Klasse

Geschrieben von Isabel Gutmann

Rybka S-KlasseLatDer Mainzer Club hat ein neues 10-Tänze-S-Klassenpaar! Mit den Gewinn der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe II A-Latein am Samstag in Koblenz sind Harald Rybka und Sarah Rybka-Schmidt nun auch in der Lateinsektion in die Sonderklasse aufgestiegen. In Standard sind beiden bereits seit längerem erfolgreich in der S-Klasse unterwegs. Sie tanzten direkt die anschließende Lateinmeisterschaft der Sonderklasse mit und holten sich noch einen Satz Medaillen - diesmal in Bronze.
Zwei weitere Paare nahmen in Koblenz ebenfalls an ihren Meisterschaften teil. Tillmann Weißer und Bettina Uebe erreichten Platz 4 in der Sen I B-Latein und Christian und Annalena Deichmann kämpten sich unter den acht Paaren der Hauptgruppe II C-Latein ins Finale vor und belegten Platz 5.

WDSF-Ergebnisse aus Antwerpen

Geschrieben von Isabel Gutmann

Nicht Fastnachtssitzungen sondern die Turniere des Antwerp Diamond Cups waren das Ziel mehrerer Mainzer Paare am vergangenen Wochenende. Bereits am Freitag tanzten sich Wolfgang und Angelika Scheuer ins Semifinale der WDSF Sen IV (27 Paare) und belegten Platz 10. Samstags stand das Weltranglistenturnier der Sen I Standard an. Mark und Sina Turpin behaupteten sich gut mit Platz 19 von 38 Paaren. Noch eine Runde weiter kamen Jörg und Isabel Gutmann, die sich über Platz 9 in einem stark besetzten Feld freuten. Tags drauf waren Harald Rybka und Sarah Rybka-Schmidt an der Reihe, die sich im World Open Turnier der Hauptgruppe Standard mit Platz 30 von 65 Paaren ebenfalls gut platzierten.

Für zwei Paare ging es am Sonntag beim Orchideenpokal in Speyer gleich weiter. Bei den Sen IV S-Standard (10 Paare) fuhren Wolfgang und Angelika Scheuer den Sieg ein und nahmen die Orchidee und den Pokal in Empfang. Ebenfalls Grund zur Freude hatten Mark und Sina Turpin, die sich in einem spannenden Turnier den zweiten Platz in der Sen I S-Standard sicherten - mit einem geteilten ersten Platz im Langsamen Walzer.

18-02-13 Antwerpen002 18-02-13 Antwerpen001